Previous Next

Der Weinkeller

« Wenn man alles im Weinberg macht, macht man nichts im Weinkeller. Ein Wein wird wie ein Kind gezogen: mit Liebe und Leidenschaft. » SIMON FAVRE (1948-2012)

Seit 1972 hat sich der Weinkeller in der Walliser Weinbaulandschaft als Pionier für den Anbau neuer Rebsorten wie Viognier und Pinotage ein richtungweisendes Image aufgebaut.

DAS WEINGUT

« Wir sind Mieter unserer Ländereien und müssen sie an die künftigen Generationen weitergeben »

Die Kenntnis der Böden, der Unterlagen, der Rebsorten erfordert einen permanenten Austausch zwischen dem Leben des Rebstocks und dem des Menschen, der die umliegende Natur achtet.

Die 42 auf dem rechten Ufer des Rhone-Tals gelegenen Parzellen sind von Nord nach Süd exponiert. Sie profitieren von einer aussergewöhnlichen Sonneneinstrahlung und von weniger als 600 Millimeter Regen während der Vegetationsphase. Sie gehören zur trockensten Region der Schweiz. Man bezeichnet die Region von Siders sogar als „Schweizer Kalifornien“.

Venthône – „le vent qui tonne“, der donnernde Wind. Hier können die späten Rebsorten ohne Fäule ihre volle Reife erreichen. Der kalte und trockene Spätherbst öffnet den am Stock verbliebenen Trockenbeeren Tür und Tor für den Ausbau von Eiswein. Seit 1976 werden sie immer Mitte Januar geerntet: „Weisheit lernt man im Laufe der Jahre, in der Kunst des Wartens.“ Die Arbeit in den Reben erfolgt in bester Ausgewogenheit mit den natürlichen Bedürfnissen der Pflanze.

Die Weine

« Wir sind uns bewusst, dass 90 % der Qualität eines natürlichen Weines nicht das Ergebnis des Zufalls sind, sondern von der Qualität der Trauben abhängen. Der Ausbau der Weine erfolgt im Geist der Tradition und darauf bedacht, die Natur zu achten.»

Das Weingut besteht derzeit aus 42 Parzellen mit etwa dreissig Rebsorten, die in den Gemeinden Siders, Noble-Contrée und Crans-Montana liegen. Die Parzellen erstrecken sich über 13 Hektar und ermöglichen das Zusammenstellen von mehr als 35 verschiedenen Weinen, die mindestens ein Jahr lang ausgebaut werden.

Aufgrund der grossen Rebenvielfalt kann die Lese entsprechend der Reifezeit gestaffelt werden. Die vollreife Ernte wird umgehend zum Weinkeller gebracht, wo die weissen Trauben ohne Maischen und Entbeeren - wie für Schaumwein - direkt gepresst werden, während die blauen Trauben entbeert und gemaischt werden. Die Weinbereitung erfolgt seit 1972 auf althergebrachte Art mit einheimischen Hefen, um die jeder Rebsorte eigene Authentizität zu wahren.

Kontakt

Cave d’Anchettes
Simon Favre & Fils SA
Weinbauern
Les Planettes 2
3979 Venthône / Sierre


Telefon : 027 455 14 57
Handy : 076 430 14 57
E-mail : info@anchettes.ch

Öffnungszeiten des Kellers
Montag-Freitag: 08.00 - 17.00 Uhr.
Samstag: Nach Vereinbarung
Sonntag geschlossen

Für weitere Informationen oder Auskünfte füllen Sie bitte folgendes Formular aus. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.